O00106 Vom kurpfälzischen Dreiländereck zur Metropolregion Rhein-Neckar - Die Geschichte einer Entgrenzung

Beginn Di., 16.03.2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 0 Termine
Kursleitung Andrea Hoffend

Kein anderes deutsches Ballungsgebiet ist so von Ländergrenzen durchschnitten wie der Rhein-Neckar-Raum: Seit dem Untergang der alten Kurpfalz vor 200 Jahren sieht sich die Region ins enge Korsett eines Dreiländerecks gepresst, vom einstigen "Kernland Europas" ist sie - politgeografisch betrachtet - zur Peripherie geworden. Auf wirtschaftlichem wie auf kulturellem Terrain hat die künstliche Grenzziehung lange Zeit gravierende Nachteile verursacht. Schon in der Weimarer Republik gab es deshalb Bestre­bungen, zu verbind­licheren Formen grenzüber­schreitender politischer Zusammenarbeit oder gar zu einer Verschiebung der Länder­grenzen zu gelangen. In ihrem Vortrag zeichnet die Zeithistorikerin Dr. Andrea Hoffend diesen spannenden Weg hin zu einer Entgrenzung der Rhein-Neckar-Region anhand zahlreicher Bilder und Dokumente nach.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.